Infektionsschutz-konzept

der Evangelischen Kirchengemeinde Freiamt!

Aktuelle Corona-Schutz-Verordnungen

Es ist Voraussetzung, dass man geimpft, genesen oder getestet ist, um an einer Veranstaltung teilzunehmen. Allerdings sind Gottesdienste und Beerdigungen von dieser Voraussetzung ausgenommen. Die neue Verordnung schreibt bei der Basisstufe vor, dass Personen aus dem gleichen Haushalt zusammensitzen dürfen, sowie Gruppen von bis zu 25 Personen, die im Zusammenhang mit dem Gottesdienst vor oder nach dem Gottesdienst eine Feier gestalten. Wenn die Gruppe mehr als 25 Personen hat, dann bilden wir mehrere Gruppen in der Kirche. Die Personen aus diesen Gruppen müssen nicht die 3G-Regel einhalten. Bei der Warnstufe müssen sie die 3G-Regeln einhalten, bei der Alarmstufe die 2G-Regel.

Weiterhin gelten die AHAL-Regeln (Abstand, Handhygiene, med. Masken, Lüften), weiterhin ist ein Infektionsschutz-Team vor Ort.

Außerdem erlaubt uns unsere Landeskirche in der Basisstufe, nur noch mit 1,5m Abstand in der Kirche zu sitzen! Dadurch haben wir wieder viel mehr Platz in unseren Kirchen: in Keppenbach haben wir jetzt Platz für 60 Einzelpersonen, in Reichenbach für 65, in Ottoschwanden für 54, in Mußbach für 74 und in Brettental für 35. Wenn Paare oder Haushalte dabei sind, dann können auch noch mehr Personen in jeder Kirche sitzen!

Dadurch können wir alle in den Gottesdienst kommen. Bleiben Sie nicht vor dem Fernsehen! Kommen Sie zu uns, damit wir die Gemeinschaft wieder leben können!

Wir freuen uns sehr, Sie zu sehen und mit Ihnen Gottesdienst zu feiern!