Unsere Glocken – Ruf zum Gebet

Täglich läuten die Glocken unserer Kirchen das „Betzeitläuten“.

Doch: Hören wir sie noch? Lassen wir uns von ihnen noch zu einem Moment der Besinnung rufen?

Dazu eine kleine Episode, die mir ein Gottesdienst-Besucher erzählte:

Sein muslimischer Nachbar wurde im Gespräch mit ihm vom Muezzin zu einer seiner täglichen fünf Gebetszeiten gerufen und zog sich rasch zurück. Bei der nächsten Begegnung mit ihm kam das Gespräch auf den Ruf des Muezzins. Und der muslimische Nachbar meinte: „Ihr habt das doch auch, den Ruf zum Gebet: Die Glocken läuten ja jeden Tag für euch.“

Lassen wir uns rufen! Ich lade Sie ein, beim Glockenläuten einen Moment innezuhalten, an Ihre Lieben zu denken oder an einen Menschen, der grad Hilfe nötig hat, oder für gegenseitigen Respekt und den Frieden in der Welt zu beten. Ich denke: Wer das Glockenläuten als Aufforderung zum Gebet nutzt, dem öffnet sich ein Stück des Himmels. Herzlich grüßt Sie Ihre Pfarrerin Irene Haßler

Geselliger Nachmittag

Herzlich laden wir Sie zu unserem nächsten geselligen Nachmittag für Interessierte aus ganz Freiamt ein: Wir treffen uns am Freitag, dem 17. Mai 2024, um 14:30

Weiterlesen »